Segler bilden ihren Nachwuchs am Plansee aus

4 Tage lang, von Dienstag bis Freitag letzte Woche, lernten 16 Wasserratten zwischen 8 und 14 Jahren am Seespitz am Plansee das Segeln. Einige der Jugendlichen waren bereits bei der Ausbildung im vergangenen Jahr dabei, einige waren neu an Bord. Die Sektion Segeln des Sportvereins Reutte bildete wieder ihren Nachwuchs aus. Dazu wurde massiver Aufwand betrieben: Neben vereinsinterner Organisation und Betreuung, wurden auch zwei Segellehrer von auswärts bestellt. Zusätzlich zu der vereinseigenen „Flotte“ von 7 Jugendbooten wurden noch mal 4 Boote vom Achensee ausgeliehen. Die jüngsten Teilnehmer übten – teilweise in übermütiger Dreierbesetzung – in der kleinsten Bootsklasse, den Opti`s. 7 Boote waren hier teilweise gleichzeitig am Wasser. Nicht lange und die Kleinen lieferten sich lautstarke Verfolgungsfahrten. Zwei weitere Bootsklassen, RS Tera und Laser wurden für die Ausbildung der etwas Größeren und schon Geübteren eingesetzt. Der Großteil der Jugendlichen fuhr am vierten Tag bereits das volle Regattadreieck zwischen Seespitze und Surfer-Eck. Immer begleitet von 2 vereinseigenen Motorbooten auf denen sich Lehrer und Begleitpersonen befanden. Auch Kenter-Übungen, bei denen das Boot bewusst umgeworfen wird, um es anschließend aus eigener Kraft wieder aufzustellen, gehörten zur Ausbildung. Zur absoluten Sicherheit wurden die Plansee-Schifffahrt und die Plansee Wasserrettung über die Ausbildung informiert. Ein halber Regentag am Mittwoch kam nicht ungelegen: Die Zeit wurde für Theorie genützt. Am Donnerstag kam dann noch ein neuer Sponsor der Sektion Segeln vorbei: Servus-TV kam mit einem Filmteam und verfolgte die Ausbildung mit einer Kameradrohne.