Polnische Meisterschaft 2017

Polnische Meisterschaft 2017

Am 13.08.2017 beendeten wir die gelungene Achensee Regatta und machten uns, nach dem Abbau unserer A-Cat’s, auf den Weg Richtung Polen. Nach einer langen Fahrt, 18 Stunden kamen wir in Sopot an. Die polnische Autobahn ohne Maut werden wir sicherlich nicht mehr fahren, wenn es mal wieder in diese Richtung geht.

 

Nach unserer Ankunft hatten wir mit dem Aufbau unserer Boote begonnen. Die Fertigstellung unserer Boote haben wir aber auf den nächsten Tag verlegt, da uns der Hunger zu schaffen machte. Am nächsten Morgen hatten wir uns im Regattabüro für die polnische Meisterschaft angemeldet und bauten die A-Cat’s fertig zusammen. Danach ging es auch schon los, die Wettfahrtleitung schickte uns auf das Wasser. Diese Regatta war sehr durchwachsen mit Wind und Welle. „Der Wind am Plansee ist ein Traum.“ Teilweise war 15 Minuten Wind und anschließend wieder eine Stunde nichts. Insgesamt waren 62 Boote am Start, die alle am Start gleichzeitig, und am besten an der selben Stelle über die Startlinie wollten. Wir hatten sehr großen Respekt, da es an der Startlinie richtig zur Sache ging, denn die Boote stehen beim Start zum Teil nicht mal einen halben Meter voneinander entfernt. Bei der Meisterschaft wurden insgesamt fünf Wettfahrten in drei Tagen gesegelt, dennoch hatten wir sehr viele Wasserstunden. Bei der letzten Wettfahrt standen wir über vier Stunden am Start. Die Regatta konnte Calavia Manuel (Spanien) für sich entscheiden, gefolgt von Jakub Surowiec (Polen) und Bendyk Tymoteusz (Polen).

Die Anlage des UKS Navigo Segel Club war bzw. ist einfach ein Traum, alles auf dem neusten Stand.

Die Organisation der Veranstaltung war einfach perfekt. (Platzeinteilung, Essen, Trinken, Trailerstellplatz, …) Die Regatta war einfach perfekt! (Wind kann man nicht bestellen) 😊

 

Ergebnisliste:
http://www.vdac-ev.de/wp-content/uploads/2017/08/erg_polnat2017.pdf